Dobronice u Bechyně - Burgruine

Zirka 6 km nordöstlich von Bechyně steht auf einem Felsvorsprung über dem Fluss Lužnice eine gotische Burgruine, die irgendwann in der 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts entstand.

Die bedeutendsten Burgbesitzer waren die Rosenberger, die die Burg Anfang des 16. Jahrhunderts erweitern ließen. Später diente die Burg als der Sommersitz des Jesuitischen Internats von St. Kliment in der Prager Altstadt. Die Burg verödete aber nach dem Jahr 1727 durch die Auflösung des Jesuitenordens. Heutzutage blieben nur romantische Überreste der Mauern und der dominante Rundturm, der von Ferne sichtbar ist, übrig. In der Nähe von dem Turm gibt es einen Zeltplatz, der vor allem von Liebhabern der Wassertouristik ausgesucht wird. Das Schloss ist wegen Umbau vorübergehend geschlossen.

Galerie

 

Das könnte Sie interessieren

Kozí Hrádek

Kozí hrádek Burgruine

Sehenswürdigkeiten 391 02 Sezimovo Ústí 2
Zámek Brandlín

Brandlín - das Schloss

Sehenswürdigkeiten Tučapy-Brandlín 1 392 01 Tučapy
Zřícenina hradu Choustník

Choustník - Burgruine mit einem Aussichtsturm

Sehenswürdigkeiten 391 18 Choustník
Zříceniny Příběnice a Příběničky

Příběnice und Příběničky - Burgruinen

Sehenswürdigkeiten 391 75 Příběnice
Selské Baroko

Soběslav - Veselí Sumpfland - Bauten der Volksar...

Sehenswürdigkeiten Vlastiboř
Stádlecký most

Stádlec Kettenbrücke

Sehenswürdigkeiten 391 61 Stádlec

Um diese Website wir nutzen Cookies und Google Analytics.