Friedhofskapelle des hl. Philipp und hl. Jakob

Fast im Schatten des Kotnov - Turmes und des Bechyně - Tores erstreckt sich der Stadtpark "Pod Kotnovem". Er entstand in den Jahren 1969-1973 an der Stelle eines alten Taborer Friedhofs.

Noch im 19. Jahrhundert wurden hier bedeutende Persönlichkeiten Tábors begraben. Von ihnen ist z.B. Josef Němec zu nennen - der Ehemann der Schriftstellerin Božena Němcová, die als Autorin der Märchensammlungen und des berühmten Buchs mit autobiographischen Motiven "Großmutter" bekannt ist. In der Friedhofskapelle fanden Gottesdienste für den ruhigen Schlaf der Gestorbenen statt. Diese Kapelle wurde zum ersten Mal im Jahre 1388 im Zusammenhang mit dem Adelsgeschlecht der Herren von Sezimovo Ústí erwähnt, die in der Kapelle zwei Altäre errichten ließen. Das jetzige Aussehen der Kapelle ist ein Ergebnis der Barockumgestaltungen eines ursprünglich gotischen Baus. Zum letzten Mal wurde die Kapelle nach dem Jahre 1744 umgebaut, nachdem sie preußische Heere niedergebrannt hatten. Heute dient die Kapelle nicht nur zur Veranstaltung von Konzerten, sondern auch zu anderen kulturellen Zwecken.

Noch im 19. Jahrhundert wurden hier bedeutende Persönlichkeiten Tábors begraben. Von ihnen ist z.B. Josef Němec zu nennen - der Ehemann der Schriftstellerin Božena Němcová, die als Autorin der Märchensammlungen und des berühmten Buchs mit autobiographischen Motiven "Großmutter" bekannt ist. In der Friedhofskapelle fanden Gottesdienste für den ruhigen Schlaf der Gestorbenen statt. Diese Kapelle wurde zum ersten Mal im Jahre 1388 im Zusammenhang mit dem Adelsgeschlecht der Herren von Sezimovo Ústí erwähnt, die in der Kapelle zwei Altäre errichten ließen. Das jetzige Aussehen der Kapelle ist ein Ergebnis der Barockumgestaltungen eines ursprünglich gotischen Baus. Zum letzten Mal wurde die Kapelle nach dem Jahre 1744 umgebaut, nachdem sie preußische Heere niedergebrannt hatten. Heute dient die Kapelle nicht nur zur Veranstaltung von Konzerten, sondern auch zu anderen kulturellen Zwecken.

 
Sehenswürdigkeiten